Gliederschmerzen als Symptom eines grippalen Infekts

Gliederschmerzen treten meist in Arm- oder Beingelenken auf, aber auch in den Muskeln. Gliederschmerzen sind häufig ein Symptom bei einer schweren Erkältung oder bei einem grippalen Infekt, wobei die Schmerzen oft nicht sehr stark sind.

Meist treten die Gliederschmerzen gemeinsam mit Fieber und Kopfschmerzen auf. Die Gelenkschmerzen sind zwar unangenehm, klingen aber meistens schon nach nur wenigen Tagen wieder ab und benötigen keine weitere Behandlung.

Ursachen der Gliederschmerzen
Gliederschmerzen, oder auch Extremitätenschmerzen, die nur kurze Zeit anhalten, treten meist durch grippalen Infekt, eine Erkältung oder eine Viruserkrankung wie FSME, die Frühsommer-Meningoenzephalitis, auf. 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen