Warum sind die Knie beim Vogel andersherum?

wildlebender Kanarienvogel

Sieht man einen Vogel auf der Stange sitzen, beobachtet man, dass die Zehen die Stange umgreifen. Das Bein setzt sich in Richtung Hinterteil des Vogels fort, wo es wie das menschliche Knie im rechten Winkel nach vorn geknickt wird. Das sieht zunächst so aus, als würde sich das Knie des Vogels nach hinten beugen, also andersherum als das des Menschen.

 

 

Was man jedoch sieht, ist nicht das Knie des Vogels. Die langen Zehen geben den täuschenden Eindruck, sie seien bereits der ganze Fuß. Tatsächlich aber setzt sich der Fuß weiter nach hinten fort. Das gebeugte Gelenk, was man sehen kann, ist also der Fußknöchel. 

Das Knie des Vogels sitzt ein Stück weiter oben und ist meist im Federkleid verborgen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen