Katze oder Vampir: Warum beißen Katzen in den Hals?

Katze mit scharfen Zähnen lugt hinter der Tür hervor

Bei jungen, männlichen Katzen tritt dieses Vampir-Verhalten gelegentlich auf. Der Kater beißt seine Halter in Hals oder Nacken, besonders, wenn diese liegen. Woran liegt dieses Verhalten und was kann man dagegen tun?

 

 

Heranwachsende Kater entwickeln ab einem Alter von 6 bis 8 Monaten ihre Sexualität. Kater dominieren die weibliche Katze im Sexualakt durch einen Biss in den Nacken. Die Nackenfalte der Katze wird oft vom Menschen auch genommen, um die Katze vorübergehend bewegungsunfähig zu machen. Durch den Nackengriff werden Hormone ausgeschüttet, die die Nerven für die Dauer des Haltegriffs immobilisieren.

Der Kater beißt eine weibliche Katze in den Nacken, um sie gefügig zu machen.

 

 

Im Alter ab sechs Monaten beginnt ein Kater die Entwicklung der Geschlechtsreife, wozu auch das Nackenbeißen gehört. Er trainiert also sozusagen mit seinem Menschen, um seinen Trieb unter Kontrolle zu bekommen. Mit dem Heranwachsen und Reifen des Katers vergeht dieses für den Menschen lästige Verhalten. Trotzdem ist es sinnvoll, den Kater schon jung kastrieren zu lassen. Kann er seinen Sexualtrieb nicht ausleben, ist es körperlich schmerzhaft für ihn. Zudem sollte verhindert werden, dass der Kater, wenn er draußen herumläuft, Katzen trächtig macht.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen