Der Wellensittich, beliebtester Vogel Deutschlands

Wellensittich

Der Wellensittich (Melopsittacus Undulatus) gehört zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland. Er ist etwa 20cm groß, wiegt 20 bis 40g und hat einen langen, gefiederten Schwanz. Wellensittiche sind sehr gesellige Tiere, die sich am wohlsten in Gesellschaft ihrer Artgenossen fühlen. Die intelligenten Vögel brauchen Abwechslung, Spielzeug und Holz zum Knabbern.

 

Die kleine Papageienart stammt ursprünglich aus Australien; die Farbe des wilden Wellensittichs ist dunkelgrün. Im 18. Jahrhundert begann man, frei lebende Wellensittiche zu fangen und als Haustiere zu halten. Seitdem wurden viele verschiedene Farben gezüchtet. Inzwischen gibt es über 30 verschiedene primäre Farbrassen, aus denen man hunderte Variationen sekundärer Farbrassen züchten kann.

Die frei lebenden Wellensittiche findet man hauptsächlich in den trockenen Gebieten Australiens, gelegentlich auch in feuchteren Regionen. Die Anzahl der wilden Wellensittiche wird auf 5 Millionen geschätzt.

Aufgrund seiner Herkunft aus dem trockenen und heißen Australien ist ein Wellensittich krankheitsanfällig in feuchtem und kaltem Klima und sollte deshalb im Haus gehalten werden. An warmen Sommertagen kann man den Käfig nach draußen stellen, allerdings nicht in die pralle Sonne.

Der Wellensittich kann handzahm werden und gut sprechen lernen. Mit viel Geduld können Wellensittiche wie andere Papageienarten einen großen Wortschatz lernen zu wiederholen.

Ein Wellensittich lebt zwischen 5 und 15 Jahren. Mit der richtigen Fütterung bleiben sie gesund und ihre Lebenserwartung erhöht sich. EIn Wellensittich frisst Samenkörner, Obst, Gemüse und Ei. Niemals sollte man einem Wellensittich Koffein, Schokolade oder Alkohol geben,

Das Geschlecht des Wellensittichs lässt sich an seinem Schnabel erkennen. Weibliche Vögel sind dominanter, gesprächiger und meist schwieriger zu zähmen. Die Vögel können das ganze Jahr über brüten. Ein Wellensittichpärchen kann mehrere Gelege pro Jahr haben, ein Gelege hat vier bis acht Eier.

Wie bringt man einem Wellensittich das Sprechen bei?

Woran erkennt man, dass Wellensittiche brüten wollen

Richtige Fütterung des Wellensittichs

Wie erkennt man das Geschlecht bei Wellensittichen

Verschiedene Farben bei Wellensittichen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen