Das lauteste Tier der Welt

Ruderfusskrebs

Obwohl er nur drei bis fünf Zentimeter lang ist, ist der Knallkrebs in der Lage, ein Geräusch zu produzieren, das lauter ist als eine Düsenmaschine.

Der Knallkrebs besitzt zwei Scheren, eine davon überproportional lang. Diese zwei Scheren sind ähnlich wie eine Pistole mit zwei Hämmern, nämlich einem Hammer, der sich rückwärts in eine rechtwinklige Position bewegt und einem, der starr sitzt. Beim Zusammenschnappen der beiden Scheren schießt ein Wasserstrahl in die Höhe, der bis zu 100 Stundenkilometer an Geschwindigkeit hat. Es entsteht ein Sog mit erheblichem Unterdruck in einer Kavitationsblase, die mit einem lauten Knall platzt. Das dabei entstehende Geräusch ist laut genug, um die Scheibe eines Aquariums zum Zerspringen zu bringen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen