Was sind Toxic Backlinks und was kann man dagegen tun?

Totenkopf

 

Ein Toxic Backlink (schädlicher Rückverweis) ist im Allgemeinen jeder Link, der die Resultate der Suchmaschinen oder den PageRank einer Website manipuliert. Die schädlichen Links können von außerhalb kommen und zu dieser Website führen oder von der Website zu anderen Domains zeigen.

Links sollen sich im Idealfall natürlich entwickeln, das heißt, eine nützliche Website bekommt “echte” Links, weil viele Leute sie gut finden. Dienen die Links lediglich dazu, den Google PageRank und die Besucherzahl künstlich in die höhe zu treiben, betrachtet Google diese als “unecht”. Da die unechten Links die Ergebnisse manipulieren, sind sie ein Verstoß gegen die Google Richtlinien und eine Website mit einer hohen Anzahl an Toxic Backlinks wird von Google schlechter bewertet. Der PageRank und die Besucherzahlen sinken.

 

Wie wirken sich Toxic Backlinks auf den PageRank einer Website aus?

 

Wenn Google schädliche Links findet, wird die entsprechende Website algorithmisch bestraft.

Google’s Algorithmus dient hauptsächlich dazu, dem User ein positives Ergebnis zu bringen, indem er die relevantesten Ergebnisse seiner Suche präsentiert bekommt. Für die Erarbeitung der Relevanz zur jeweiligen Suche sind Rückverweise sehr wichtig. Wenn Google also findet, dass bestimmte Links die Seite nicht stärken, sondern lediglich zur Manipulation der Resultate dienen, betrachtet Google diese als schädlich.

Ist die Anzahl der schädlichen Links weit höher als die der qualitativ guten Links, entsteht ein Ungleichgewicht im Profil der Website.

 

Google kann in diesem Fall manuell oder algorithmisch die Website bestrafen, indem der PageRank herabgesetzt wird.

 

Was kann man gegen Toxic Backlinks tun?

 

Wenn du herausfindest, dass deine Website zuviele schädliche Links hat, geh auf deine Google Webmaster Page. Hier kannst du Links manuell leugnen (“disavow”). Einen Link leugnen bedeutet, dass du diesen Link offiziell als unauthorisierten Toxic Backlink anerkennst, so dass dieser nicht mehr für die Bewertung deines SEO Profils verwendet wird.

Wenn du zusätzlich sicher sein willst, dass die schädlichen Links von deiner Website entfernt werden, kannst du professionelle Hilfe finden. Es gibt Unternehmen, die sich auf die Entfernung von Toxic Backlinks spezialisieren. Für Websites, die Einkommen durch Google Adsense erhalten, ist das durchaus eine gute Investition.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen