Optische Täuschung: die Jastrow-Illusion

Optische Täuschung, Jastrow Illusion
Die bekannte Jastrow-Täuschung wurde im Jahre 1889 von dem amerikanischen Psychologen Joseph Jastrow entdeckt. Die beiden dargestellten Figuren sind identisch, die untere wirkt jedoch größer.

Der Effekt entsteht dadurch, dass das Gehirn, an perspektivische Größenvergleiche zur Orientierung gewöhnt, automatisch die kürzere, Unterseite der oberen Figur mit der längeren Oberseite der unteren Figur vergleicht. So nimmt das Gehirn die untere Figur als die größere wahr.
Werden A und B miteinander vertauscht, ist es trotzdem die untere Figur, die größer erscheint.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen