Optische Täuschung, die Halbtontechnik

Halbton Illusion

Die Halbtonillusion ist eine reproprafische Technik, die unter Verwendung von Punkten verschiedener Größe mit unterschiedlichen Abständen kontinuierliche Farbtöne simuliert. 

 

Der Prozess des Halbtons reduziert die visuelle Reproduktion auf ein binäres Bild, welches mit nur einer einziges Farbe gedruckt wird. Die binäre Reproduktion funktioniert durch eine optische Illusion, bei der die winzigen Halbtöne durch das menschliche Auge ineinander verschwimmen.

Schwarzweißfotografien bestehen unter dem Mikroskop betrachtet ebenfalls nur aus zwei Farbtönen. Die unterschiedliche Schattierung der einzelnen Punkte erzeugt die Wirkung einer Reihe verschiedener Färbungen.

Die Täuschung des menschlichen Auges durch die Halbtontechnik wurde in den 1850er Jahren von William Fox Talbot entwickelt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen