Optische Täuschung: Die Borromäischen Ringe

Borromäische Ringe
Die Borromäischen Ringe bestehen aus drei topologischen Kreisen, die miteinander verknüpft sind.

Das Bild mit den drei Ringen verleitet macht den Betrachter glauben, dass drei geometrische, runde Kreise in dieser Form miteinander verknüpft werden können, welches eine mathematische Unmöglichkeit ist. Wenn die Kreise in dieser Form durcheinander hindurch reichen, können sie nicht rund sein. Angenommen, der rote und grüne Ring berühren einander an den Schnittstellen, liegen sie in einer Kugel oder auf einer Ebene. In beiden Fällen muss der blaue Kreis viermal durch die Ebene oder Kugel hindurch gehen, welches unmöglich ist.

Borromäische Ringe in 3D

So müssten die Ringe tatsächlich aussehen, wenn sie einander in dieser Form überschneiden. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen