Die richtige Reinigung der Augen

Augenpflege

Die Augenpartie ist besonders sensibel und muss deshalb gründlich und schonend jeden Abend vom Make-up befreit werden.

 

Make-up-Reste und Schmutzpartikel aus der Luft können die Poren verstopfen. Übrig gebliebene Wimperntusche kann über Nacht die Wimpern austrocknen, so dass sie leicht brechen.

 

Mit einem speziellen Augen-Make-up-Entferner kannst du die Augenpartie gründlich reinigen. Es gibt schonende Augen-Make-up-Entferner in der Apotheke, die den gleichen pH-Wert wie die Tränenflüssigkeit haben bzw. sogenannte 2-Phasen-Reiniger, die aus einem Fettanteil und einem Wasseranteil bestehen.

 

Das Reinigungsmittel wird mit einem Wattebausch auf die Augenpartie aufgetragen und das Make-up abgenommen. Auf gar keinen Fall darfst du in der empfindlichen Augengegend rubbeln.

 

Nach der Reinigung trägst du am besten eine reiche Augencreme auf, damit die Haut mit genug Feuchtigkeit versorgt wird und sich später keine Falten bilden.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen