Kräuterkapseln selbst herstellen

Gelatinekapseln

Kräuterkapseln sind gut für unterwegs, wenn es nicht möglich ist, Kräutertee zu trinken, man aber trotzdem die gesundheitlichen Vorzüge der Kräuter genießen will. Auch bitter schmeckende Kräuter lassen sich in Kapselform leichter einnehmen. Kräuterkapseln können leicht gelagert werden und halten sich sehr lange, weil die flüchtigen Wirkstoffe in der Kapsel eingeschlossen sind.

 

Zur Herstellung der Kräuterkapseln nimmt man eine große Menge frischer Kräuter und wäscht sie gründlich, so dass sie frei von Schmutz und Fremdstoffen sind. Danach werden die Kräuter auf Küchenpapier sorgfältig getrocknet und anschließend in Sträußen mit den Stielen nach oben an einem trockenen Ort aufgehängt. Wenn die Kräuter vollständig getrocknet sind, werden alle groben Pflanzenteile wie Stängel, die sich nicht nu einem Pulver zerkrümeln lassen, aussortiert. Mit Mörser und Stößel, Kaffeemühle oder Mixer werden die Kräuter zu einem feinen Pulver verarbeitet, je feiner, umso leichter kann der Körper die Wirkstoffe absorbieren.

 

Zur Herstellung eigener Kräuterkapseln muss man leere Gelatinekapseln besorgen, die kann man online relativ günstig bestellen. Zum Füllen der Kapseln mit dem Kräuterpulver öffnet man die Kapseln und schaufelt mit dem längeren Kapselende in das Pulver, bis es komplett gefüllt ist. Dann wird das andere Kapselende daraufgesteckt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen