Die Gefahr von Leuchtstofflampen

Energiesparlampe

Leuchtstofflampen sparen Energie und reduzieren die Umweltverschmutzung. Allerdings enthält jede Energiesparlampe etwa 5 Milligramm Quecksilber. Der Quecksilbergehalt ist zwar gering, kann aber trotzdem mehrere Tausend Liter Trinkwasser verseuchen. Solange das Quecksilber sich in den Leuchtstofflampen befinden, stellt es keine Gefahr, doch werden die Energiesparlampen nicht ordnungsgemäß entsorgt, können sie gefährlich sein.

 

Zerbricht eine Energiesparlampe kann Quecksilber austreten und gesundheitliche Probleme bei Menschen auslösen, die damit in Kontakt kommen. Der Kontakt mit geringen Mengen Quecksilber wie in einer Energiesparlampe kann Zuckungen, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, Muskelschwäche und Kopfschmerzen verursachen. Erhöhte Mengen Quecksilber oder dauerhafter Kontakt können zu Persönlichkeitsveränderungen, Taubheit, Gedächtnisverlust, Chromosomschäden, Nerven-, Gehirn- und Nierenschäden führen. Besonders gefährdet ist das Zentrale Nervensystem bei ungeborenen Babys und kleinen Kindern.

 

Werden Leuchtstofflampen in den Hausmüll geworfen, gehen unweigerlich einige davon zu Bruch und Quecksilber wird freigesetzt. Das Quecksilber gelangt in Luft, Wasser und Boden und verseucht so die Nahrung die wir essen und unser Trinkwasser. Auch das von Nutztieren aufgenommene Quecksilber ist gefährlich und kann in Fruchtbarkeitsversagen, Organschäden und DNS-Veränderungen im Tier führen.

 

Um die Gefahr, die von Quecksilberhaltigen Leuchtofflampen ausgeht zu vermeiden ist es wichtig, diese ordnungsgemäß als Sondermüll zu entsorgen. Sollte eine Energiesparlampe zu Bruch gehen, sollte man das Fenster öffnen und für 15 Minuten den Raum verlassen. Heizung und Klimaanlage ausschalten. Zum Reinigen keinen Staubsauger oder Besen verwenden, da dadurch Quecksilberpartikel in die Luft gelangen. Stattdessen mit Haushaltshandschuhen die groben Glasstücke aufsammeln und in ein verschraubbares Glas oder eine verschließbare Plastiktüte geben. Einen feuchten Lappen über das ausgetretene Pulver legen und alle Partikel damit aufnehmen. Lappen und Handschuhe zusammen mit den Resten der Lampe in den Behälter tun und fest verschließen. Zur Entsorgung des Inhalts bei der Sondermüll-Deponie nachfragen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen