Was verursacht Blähbauch? 5 weniger bekannte Ursachen für Blähungen und Völlegefühl

verschiedene Obstsorten

 

Verdauungsstörungen wie Blähungen und Völlegefühl können viele Ursachen haben, von denen die meisten bei ungesunder Ernährung liegen. Allerdings gibt es auch ein paar weniger bekannte Auslöser für das unangenehme Grummeln im Bauch.

 

Fructose-Unverträglichkeit

 

Bestimmte Früchte haben ein hohes Verhältnis zwischen Fructose und Glucose. Fructose und Glucose sind beide Zucker, die natürlich in Obst vorkommen. Bei Menschen, die Fructose schwerer verdauen können, verursachen Früchte mit einem solchen Ungleichgewicht Blähungen. Zu diesen Früchten gehören Wassermelone, Apfel, Birne und Mango. 

Wer glaubt, Fructose weniger gut vertragen zu können, sollte Früchte mit einem ausgeglicheneren Verhältnis zwischen Fructose und Glucose verzehren, so wie Bananen oder Blaubeeren. 

 

Stress

 

Steht der Körper unter hohem Leistungsdruck und Stress, verlangsamt sich die Verdauung und man neigt dazu, zuviel Luft zu schlucken. Um trotz Stress weniger unter Verdauungsstörungen zu leiden, kann man versuchen, Atemübungen zu machen. Zum Beispiel bewusst länger ausatmen als einatmen. Dadurch beruhigt man den Körper, der so weniger Stressreaktionen auslöst.

 

Faulheit

 

Nach einer großen Mahlzeit möchte man sich einfach nur hinlegen und warten, bis das Völlegefühl verschwindet. Doch das ist falsch, denn dadurch werden die Symptome gefördert. Stattdessen sollte man nach jeder ausgiebigen Mahlzeiten einen Spaziergang machen, um die Muskeln des Verdauungstraktes anzuregen. Nicht umsonst nennt man es den Verdauungsspaziergang, denn körperliche Aktivität steigert die Verdauung immens.

 

 

Urlaub

 

Etwa jeder zweite Mensch leidet unter Verstopfung aufgrund von längeren Reisen. Schuld daran ist die drastische Umstellung der Ess- und Schlafroutine, die das Verdauungssystem durcheinanderbringt. Deshalb sollte man besonders bei Reisen möglichst versuchen, seinen üblichen Rhythmus einzuhalten und etwa zur gleichen Zeit zu essen und zu schlafen.

 

Magen-Darm-Entzündung

 

Viele Personen leiden unter Blähungen, nachdem sie eine Gastroenteritis hatten. Auch wenn die Entzündung schon seit Tagen abgeklungen ist, kann die Verdauung immer noch gestört sein, denn die Bakterien schwächen den Abwehrmechanismus. Mit einigen Tagen strikter Diät (wenig Zucker und Fett) normalisiert sich die Verdauung gewöhnlich wieder. In hartnäckigeren Fällen kann eine medikamentöse Behandlung notwendig sein.

 

Fructosegehalt der häufigsten Früchte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen