Sonnentherapie, Sonnenlicht für Körper und Psyche

Sonnenschein

Sonnenlicht beeinflusst die menschliche Seele und wichtige Körperfunktionen. Oft wird die Wichtigkeit des Tageslichtes im Alltag unterschätzt. 

 

 

Kurzwelliges UV-Licht der Sonne wirkt anregend auf den Blutkreislauf und unterstützt die Bildung im Körper von Vitamin D. Vitamin D ist ein lebenswichtiger Stoff. Ein Mangel an Vitamin D kann zu Müdigkeit und Depression führen oder aber zu Nervosität und Gereiztheit. 

 

Auch an trüben Tagen gibt es Sonnenlicht, wenn auch die Bestrahlung schwächer ist. Deshalb ist es im Winter, wenn die Tage kürzer und das Wetter schlechter sind, umso wichtiger, viel Zeit im Freien zu verbringen, um möglichst viel natürliches Sonnenlicht zu absorbieren. 

 

Sonnenlicht wird auch in der Medizin zu Heilzwecken verwendet. Bei der Heliotherapie arbeitet man mit UV-Strahlung, die gezielt auf bestimmte Körperteile einwirkt. Besonders sinnvoll ist die Heliotherapie bei Hautkrankheiten. Menschen, die unter Winterdepression und depressiven Verstimmungen leiden, sollten so oft wie möglich Zeit im natürlichen Tageslicht verbringen. Zusätzlich kann man auf Vitamin-D-reiche Ernährung durch Fisch, Eigelb und Milchprodukte achten. Beim Sonnenbaden immer gut eingecremt sein, um die Haut zu schützen. 

Titelfoto: Bill Booth

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen