Schnelle Hilfe wenn ein Zahn abbricht

Kind mit Zahnspange

Unfälle passieren immer wieder, bei denen ein Zahn oder ein Teil eines Zahns ausgeschlagen wird. Um den Schaden und die Zahnarztkosten minimal zu halten, sollte schnell gehandelt werden.

 

Bei Erwachsenen wie bei Kindern geht man gleichermaßen vor. Wie schnell gehandelt werden muss hängt davon ab, wie stark die Schmerzen sind und ob der ganze Zahn oder nur ein Teil herausgeschlagen wurde. Handelt man schnell, kann ein ganzer Zahn, der herausgeschlagen wurde, gerettet werden.

 

Auf jeden Fall sollte der Zahnarzt oder ein Notfallzahnarzt sofort angerufen und die Situation geschildert werden. Der Zahnarzt kann entscheiden, ob der Patient sofort behandelt werden sollte oder ob es genügt, einen Termin zu machen.

 

Der herausgefallene Zahn sollte unter fließendem Wasser abgespült werden. Versuche, den Zahn in die Lücke zurückzusetzen, wenn er nicht passt, sollte er zum Transport in einen Behälter getan werden. Bei starker Blutung der Zahnlücke den Mund ausspülen und ein Stück Verbandsmull darauf gedrückt werden. Ein mit Wurzeln ausgeschlagener Zahn kann wieder Wurzeln fassen, wenn er innerhalb von 10 Minuten wieder eingesetzt wird.

 

Passiert der Zahnunfall bei einem Kind, sollte der Erwachsene die Ruhe bewahren, um das Kind nicht in Panik zu setzen. Handelt es sich um einen Milchzahn bei Kleinkindern oder Babys ist es nicht so schlimm, wenn der Zahn fehlt, denn die festen Zähne wachsen irgendwann nach.

 

Ist nur ein Teil des Zahns abgebrochen, besteht keine Eile. Wichtig ist nur, dass die Schmerzen mit Ibuprofen oder Paracetamol unter Kontrolle gehalten werden, bis man zu einem Zahnarzt geht.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen