Mittelohrentzündung bei Kindern

Mittelohrentzündung bei Kindern

Besonders bei kleinen Kindern ist es nicht leicht, festzustellen, ob eine Ohrinfektion vorliegt, denn Kinder können nicht immer genau ausdrücken, was ihnen fehlt. Die Eltern müssen auf die typischen Symptome achten, um herauszufinden, ob es sich um eine Mittelohrentzündung handeln kann.

 

Symptome einer Ohrenentzündung

 

Schmerzen im Ohr, das Kind hält ständig eine Hand auf das betroffene Ohr.

Bereits vorhandene oder gerade überstandene Erkältung oder Nebenhöhleninfektion.

Fieber oder erhöhte Temperatur

Appetitlosigkeit oder Lustlosigkeit beim Essen. Ein Infektion in den Ohren kann das Kauen und Schlucken schmerzhaft machen.

Gestörter Schlaf. Liegende Position kann die Ohrenschmerzen verschlimmern.

Durchfall oder Erbrechen. Der gleiche Krankheitserreger kann den Magen-Darm-Trakt befallen.

Gelbliches oder weißliches Sekret, das aus dem Ohr tritt. Die meisten Kinder zeigen dieses Symptom nicht, doch wenn es auftritt, hat sich möglicherweise ein Loch im Trommelfell gebildet, aus dem Eiter heraustritt. Wird die Infektion rechtzeitig behandelt, heilt das Loch hinterher von selbst wieder zu.

Unangenehmer Geruch aus dem Ohr.

Eingeschränkte Hörfähigkeit. Angestaute Flüssigkeit im Ohrinneren kann Geräusche blockieren.

Gleichgewichtsstörungen.

 

Bei Kindern gehört eine Ohrinfektion zu den häufigsten Krankheiten. Etwa 75% aller Kinder haben schon einmal eine Ohrinfektion gehabt, bevor sie 3 Jahre alt sind. Die Ohrinfektion wird durch Viren oder Bakterien verursacht. Wenn die Eustachische Röhre im Ohr, die sogenannte Ohrtrompete durch Erkältung, Nebenhöhleninfektionen oder Allergie blockiert wird, sammelt sich Flüssigkeit hinter dem Trommelfell an und es entzündet sich. Krankheitskeime gedeihen besonders an warmen, feuchten und dunklen Orten, daher ist das Mittelohr ein besonders anfälliger Ort für Infektionen. Mit dem Ausbreiten der Keime verschlimmert sich die Entzündung und verursacht Schmerzen. Aufgrund der körpereigenen Abwehr kann sich Fieber entwickeln. Medizinisch bezeichnet man die schmerzhafte Entzündung in und um das Trommelfell mit Flüssigkeitsansammlung, gerötetem Trommelfell und möglichem Fieber als akute Mittelohrentzündung (Akute Otitis Media, AOM).

Da die Eustachische Röhre bei Babys und Kindern noch sehr kurz und horizental ist, sind sie besonders anfällig für Ohrinfektionen. Beim Erwachsenen ist die Ohrtrompete etwa dreimal so lang und vertikaler gelegen, so dass Flüssigkeiten leichter austreten können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen