Entgiften mit Wasser und Bewegung

Glas Mineralwasser

Durch die Ernährung und Umwelteinflüsse setzen sich mit der Zeit Schlackstoffe im Körpergewebe ab, die den Stoffwechsel belasten und den Körper krank machen. Diese Schlackstoffe lagern sich sowohl im Körperfett als auch in den Muskeln ab. Durch regelmäßige Bewegung und viel Mineralwasser kann man die Schlacke aus dem Körper spülen.

 

Muskeln und Fettgewebe werden bei körperlicher Aktivität angeregt und bewirken so, dass angesammelte Schlackstoffe in das Blut freigesetzt werden, die bei mangelnder Bewegung dort gelagert blieben. Wasser ist für den Körper notwendig, um Nährstoffe und Giftstoffe durch die Blutgefäße zu transportieren. Das Wasser bewirkt, dass das Blut Sauerstoff in die Körperzellen transportiert, und transportiert als Nebenprodukt überflüssige Schlacken von den Zellen weg.

Mit dem Erhöhen des Pulses durch Bewegung fließt das Blut schneller durch den Körper und leitet so Giftstoffe schneller an die Nieren zur Ausscheidung weiter. Wasser bringt auch Mineralien und Schlackstoffe durch die Haut aus dem Körper, nämlich in Form von Schweiß. Desweiteren werden Schlacke durch das Lymphdrüsensystem neutralisiert. 

Viel Flüssigekeitszufuhr und körperliche Aktivität sorgen außerdem für bessere und effektivere Darmaktivität.

Für gezielte Entschlackung des Körpers ist es nur nötig, regelmäßig und moderat zu trainieren. Empfehlen werden eine Stunde leichter Aktivität wie zum Beispiel Schwimmen oder Walken. Über den Tag verteilt sollte man 1,5 bis 2 Liter oder 6 bis 8 Gläser Mineralwasser trinken.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen