Abnehmen ohne Kalorienzählen

Abnehmen und Spazierengehen

Abnehmen kann man nicht nur durch die Einschränkung der Kalorien. Ein paar einfache Änderungen der täglichen Gewohnheiten helfen ebenfalls dabei, überschüssiges Gewicht zu verlieren.

 

1. Weniger Fernsehen. Die Stunden, die man vor dem Fernseher verbringt, halten davon ab, sich körperlich zu betätigen. Widerstehe dem Impuls, den Fernseher einzuschalten und nutze die Zeit für sinnvollere Dinge. Man muss gar nicht mal Sport betreiben, schon das Aufräumen des Arbeitszimmers verbraucht mehr Kalorien als das passive Sitzen vor dem Fernseher.

 

2. Ausreichend Schlafen. Es ist erwiesen, dass Personen, die vor Mitternacht schlafen gehen und einen soliden Schlaf von 7 oder 8 Stunden täglich bekommen, im Durchschnitt weniger Gewicht zunehmen. Schlafmangel verdoppelt das Risiko auf Übergewicht. Je weniger man schläft, umso erhöht sich der BMI (Body Mass Index, d.h. das Körperfett) und umso mehr Fett lagert sich in der Taille ab. Die Ursache ist hormonelle Veränderungen im Körper durch den Schlafmangel. Außerdem neigt man zum Snacken je länger man wach ist.

 

3. Vor der Hauptmahlzeit einen Spaziergang machen. Ein kurzer Spaziergang bringt mehr, als nur die Verbrennung von Kalorien. Durch das Spazierengehen vor dem Essen reduziert sich der Appetit und man isst weniger. Ein 20-minütiger Spaziergang reduziert den Appetit und erhöht das Sättigungsgefühl.

 

4. Weniger Überstunden machen. Wer täglich mehr als neun Stunden arbeitet, neigt zu Übergewicht. Je stressiger der Job, umso wahrscheinlicher ist die Gewichtszunahme.

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen