Abnehmen mit Kräutern

Frische Kräuter

Langfristig kann niemand auf Diät leben. Doch wer seine Figur verbessern oder zumindest halten möchte, muss seine Ernährung zwangsläufig umstellen. Dies kann man allerdings ohne großen Verzicht und auf sehr gesunde Weise tun, indem man seine Mahlzeiten mit bestimmten Kräutern anreichert. Dies sind die besten Kräuter zum Schlankwerden:

1. Dill

Dill enthält sehr viel Kalium und regt somit den Stoffwechsel an. Die Aufnahme von viel Kalium optimiert die Fettverbrennung und sorgt für schnellere Verdauung.

2. Rosmarin

Rosmarin sorgt bei der gleichzeitigen Aufnahme von Kohlenhydraten zum Beispiel durch Kartoffeln oder Nudeln für langsamere Aufspaltung derselben. Dadurch gelangen die Kohlenhydrate langsamer ins Blut und der Blutzuckerspiegel wird besser reguliert.

3. Knoblauch

Knoblauch regt die Leberenzyme an und damit den Fettstoffwechsel. Allerdings hat nur frischer Knoblauch diese Wirkung. Etwa eine Stunde nach Verarbeitung der frischen Knolle verringert sich die Wirkung.

4. Kerbel

Das Kraut Kerbel enthält viel Magnesium, welches dafür sorgt, dass beim Stoffwechsel Glucose an die Zelle weitergeleitet und nicht als Fett abgelagert wird. Besonders wirksam ist Kerbel im Salat oder Omelett.

5. Estragon

Estragon enthält Sterine, die die Aufnahme von Cholesterin aus dem Darm ins Blut hemmen. 

6. Brennnessel

Frische Brennnessel regt die Enzymproduktion in der Bauchspeicheldrüse an und senkt somit den Blutzuckerspiegel. 

7. Zimt

Fügt man Zimt zu süßen Speisen, reduziert sich der Anstieg des Blutzuckerspiegels und des Blutfettspiegels.

8. Ingwer

Ingwer enthält Stoffe, die den Stoffwechsel antreiben, die Fettverbrennung fördern und den Kalorienverbrauch steigern.

9. Löwenzahn

Löwenzahn hemmt die Fettaufnahme der Fettzellen im Dünndarm und ist daher besonders nützlich als Kraut in ölreichen Salatdressings.

10. Beifuß

Beifuß enthält Bitterstoffe, die die Produktion von Magen- und Gallenflüssigkeit anregen. Fetthaltige Speisen werden so schneller verdaut.

11. Minze

Die ätherischen Öle der frischen Minze hemmen das Hungergefühl und lassen schneller satt werden.

12. Mate

Matetee enthält ein Koffein, das die Freisetzung der Fettsäuren aus dem Fettdepots im Körper fördert. Noch besser wirkt es, wenn man nach dem Genuss von Matetee körperlich tätig wird.

13. Schnittlauch

Die Senföle im Schnittlauch sorgen für einen schnelleren Stoffwechsel. Zudem unterstützt Schnittlauch die Produktion von Gallensaft in der Leber an. Allerdings verliert das Kraut seine Wirkung durch Kochen.

14. Wacholder

Wacholder entspannt die Muskeln im Verdauungstrakt und regt den Stoffwechsel an. Außerdem reguliert er den Blutzuckerspiegel.

15. Moringa

Moringa enthält viel pflanzliches Eiweiß und macht damit schneller satt. Zudem soll Moringa den Jojo-Effekt nach einer Diät verhindern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen