Alkohol trinken, aber richtig

Alkohol, Whisky

Alkohol in Gesellschaft zu trinken und sich von Alkohol berauschen zu lassen gehört zur Entwicklung eines jungen Menschen beinahe dazu. Aber auch oder besonders als junger Mensch sollte man Alkohol auf verantwortungsbewusste Weise trinken, um sich und andere nicht zu gefährden.

 

So trinkt man Alkohol richtig: verantwortungsbewusst und sicher

 

1. Wer Alkohol auf einer Party oder in einem Lokal trinkt, sollte sich dem ersten Glas seinen Heimweg planen. Auch mit wenig Alkohol im Blut solltest du das Auto, den Roller oder das Fahrrad stehen lassen und lieber Taxi oder öffentliche Verkehrsmittel nach Hause nehmen. Auch sieh dich vor, dich von einem Freund nach Hause fahren zu lassen, der Alkohol getrunken hat. Selbst geringe Mengen Alkohol beeinträchtigen die Selbsteinschätzung und zu leicht denken viele, dass sie noch in der Lage sind, Auto zu fahren, wenn sie schon deutlich jenseits der Grenze sind.

 

2. Widerstehe dem Gruppenzwang und lass dich nicht von anderen zum schnellen Trinken verführen. Je schneller du Alkohol trinkst, umso schneller wirst du betrunken und verlierst die Selbstkontrolle. Auch wenn deine Freunde dich hänseln, wenn du langsam trinkst, sie werden dich nicht mehr oder weniger mögen, je nachdem wie schnell du Alkohol kippen kannst. Lass dich nicht von falschem Hochmut hinreißen, das Angeben mit schnellem Trinken von Alkohol ist hier fehl am Platz.

 

3. Verschiedene Alkoholsorten haben unterschiedlichen Effekt auf den Körper. Am besten ist es, bei einer Sorte zu bleiben und keine Alkoholsorten miteinander zu vermischen. Das Mischen von Alkohol verschlimmert nicht nur den Kater am nächsten Tag, es macht auch das Abschätzen der Wirkung auf das eigene Bewusstsein schwieriger.

 

4. Es ist eine Kunst, die man erst lernen muss, die richtige Menge Alkohol zu finden, die du verträgst. Zu Beginn scheint man sich mit jedem Drink besser zu fühlen, doch es kommt der Punkt, an dem jeder weitere alkoholische Drink dein Wohlbefinden verschlimmert. Da man nach einigen Gläsern Alkohol nur noch eingeschränkt funktioniert, ist es schwierig, diese Schwelle zu finden. Auch dafür ist es wichtig, den Alkohol langsam zu trinken.

 

5. Nicht nur der Alkoholgehalt kann Übelkeit auslösen, manchmal ist es die Sorte Alkohol oder eine Marke, die man nicht verträgt. Finde die Sorte, die du körperlich am besten vertragen kannst und bleibe dabei.

 

6. Hüte dich vor Trinkspielen, denn sie dienen nur dazu, dich sinnlos betrunken zu machen.

 

7. Vergiss nicht, zwischendurch mal ein Glas Wasser oder eine Cola zu trinken, um dem Körper genügend Flüssigkeit zu geben, denn Alkohol hat eine dehydrierende Wirkung. Meist ist es diese, die den Kater am nächsten Tag verschlimmert.

 

8. Warte mit dem Aufhören nicht, bis dir schlecht ist, denn dann hast du bereits zuviel getrunken. Selbst, wenn man beim ersten Unwohlsein nichts mehr trinkt, hat der Körper noch Alkohol zu verarbeiten, der bereits im Organismus ist.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen