Schnitzen Schritt für Schritt

Schnitzen lernen

Holzschnitzen oder Schnitzen im Allgemeinen ist gar nicht so schwer wie es aussieht, es erfordert hauptsächlich die Planung eines Designs, bevor man mit dem Schnitzen beginnt.

 

Die Kunst des Holzschnitzens teilt sich in drei Kategorien auf: Relief, Abspliss und Plastik. Relief und Abspliss sind zweidimensionale Arbeiten, bei denen das Design in eine flache Oberfläche hineingeschnitten oder aus einer flachen Oberfläche herausgehoben wird. Die Arbeit einer Plastik oder Vollplastik bearbeitet alle Seiten des Holzes.

Holzarten mit besonders viel Detail sind Lindenholz, Weiße Zypresse, Schwarznuss, Tupelobaum und Obstbaumholz. Die Wahl des Holzes und der Werkzeuge hängen vom Design ab sowie davon, wieviel Arbeit und Mühe man in das Projekt stecken möchte. Für den Anfänger ist Lindenholz eine gute Wahl, da es sich für alle Arten von Design eignet.

 

Anleitung zum Schnitzen Schritt für Schritt

 

1. Das Holz begutachten, um die Faserrichtung zu bestimmen. Schnitzt man mit der Faserrichtung vermeidet man Splittern und Reißen des Holzes.

 

2. Die Hauptzüge des Designs planen und festsetzen. Auf dem Holz das grobe Design mit einem Filzstift markieren.

 

3. Mit Säge und Meißel (Beitel) größere Flächen entfernen, die nicht benötigt werden. Diesen Vorgang nennt man grobes Skizzieren des Designs.

 

4. Mit Hohlbeitel oder Stichel feinere Holzpartien entfernen, um die Schnitzfigur zu definieren. Es gibt V-förmige und U-förmige Beitel. Das individuelle Design für die Schnitzerei bestimmt, welcher Beitel angemessen ist.

 

5. Zur Verfeinerung der Schnitzerei vertikale Einschnitte mit dem Messer in das Holz machen. Diese Einschnitte erleichtern es, mit einem Schnitzmesser kleine Teile herauszuschnitzen ohne versehentlich über die gewünschte Stelle hinauszurutschen. Die Einschnitte wirken als Bremse für das Messer.

 

6. Kleine Details mit Schnitzmesser und Handstichel bearbeiten.

 

7. Ebene Flächen mit einem flachen Meißel glätten.

 

8. Die geschnitzte Figur oder Form wird durch Schmirgeln und Polieren fertiggestellt. Wie fein geschmirgelt wird hängt vom individuellen Design und Effekt ab.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen