Haarpflege für schwarze Babys und Kleinkinder

Schwarzes Kleinkind

Schwarze Babys werden mit dichtem, gekräuseltem Haar geboren, dessen Struktur sich von der Haarstruktur eines weißen Babys deutlich unterscheidet. Daher braucht das Haar eines schwarzen Babys spezielle Haarpflege. Aufgrund seiner Beschaffenheit neigt das Haar des schwarzen Babys zu Trockenheit und ist anfällig für Spliss. Es bedarf besonders sanfter Pflege, damit es geschmeidig bleibt und nicht verfilzt.

 

Haarwäsche

 

Asiaten und Weiße waschen das Haar ihres Babys in der Regel täglich oder jeden zweiten Tag, um überschüssiges Fett herauszuwaschen. Doch das Haar und die Kopfhaut eines schwarzen Babys produzieren weit weniger Talg. Zu häufiges Haarewaschen entfernt die natürlichen Fette und hinterlässt das Haar trocken und spröde. Stattdessen sollte das Haar nur einmal pro Woche mit mildem Babyshampoo gewaschen werden. Mischlingskinder haben meist weniger gekräuseltes Haar, das mehr Talg produziert, daher kann das Haar von gemischtrassigen Babys zweimal pro Woche gewaschen werden.

 

Kämmen

 

Die natürliche Krause des dunklen Haars neigt zu schnellem Verfilzen und Verknoten. Kleine Knötchen müssen besonders vorsichtig ausgekämmt werden, um das Haar nicht zu schädigen. Für dichtes und krauses Haar besser einen grobzinkigen Kamm oder eine Bürste mit weichen Borsten verwenden. Niemals Verfilzungen aus dem Haar kämmen, wenn es trocken ist. Um mit dem Kamm leichter durch die Haarsträhnen zu fahren, das Haar mit ein wenig Babyöl oder speziellem Haarbalsam befeuchten.

 

Feuchtigkeit

 

Es ist wichtig, einmal wöchentlich das Haar mit Haarpflegemitteln zu befeuchten, um es geschmeidig zu machen und es vor Spliss zu schützen. Das richtige Produkt für das individuelle Haar des Babys erfordert ein wenig Experimentieren, doch ein gutes Haarpflegeprodukt für schwarze Babys sollte natürliche Öle wie Jojobaöl, Kokosöl oder Mandelöl enthalten. Man kann seinen eigenen milden Feuchtigkeitsspender zusammenstellen, indem man etwas Süßmandelöl, Olivenöl und Lavendel- oder Rosmarinöl vermischt. Ein wenig der Feuchtigkeitslotion auf die Fingerspitzen geben und sanft in Haar und Kopfhaut einmassieren.

Das Baby könnte empfindlich oder allergisch auf manche Stoffe reagieren, daher sollte auf Reizungen der Kopfhaut geachtet werden. Haarpflegeprodukte, die Mineralöl oder Vaseline enthalten sollten vermieden werden, da diese die Poren verstopfen können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen