Alternative für die Umstandsmode: das selbstgemachte Schwangerschaftsbauchband

Schwangerschaftsbauchband

Es ist gar nicht unbedingt notwendig, teure Umstandskleidung für die relativ kurze Zeit der Schwangerschaft zu kaufen. Du kannst viele deiner normalen Kleidungsstücke auch mit dem dicken Bauch tragen, wenn du dir ein bequemes Bauchband machst, dass dein Bauch und die halbgeöffnete Hose versteckt bleibt. Das Bauchband deckt den Bauch ab, ist bequem und stylisch. Außerdem kannst du es während der gesamten Schwangerschaft tragen.

 

Das Schwangerschaftsbauchband kannst du ganz einfach aus einem einfachen T-Shirt machen.

 

Anleitung für das Schwangerschaftsbauchband:

Nimm ein T-Shirt, dass dir vor der Schwangerschaft passte für die ersten Monate der Schwangerschaft. Wenn dein Bauch zu dick dazu wird, nimm ein neues T-Shirt eine Nummer größer. Das T-Shirt sollte aus Baumwolle sein, oder 90% Baumwolle und 10% Elastan.

 

Das T-Shirt flach auf den Tisch legen mit d er Vorderseite nach oben. Mit einer scharfen Schere horizontal unter den Ärmeln das T-Shirt durchschneiden. Den oberen Teil des T-Shirts kannst du wegwerfen.

Das T-Shirt nach innen drehen, um den oberen Saum zu nähen. Etwa 3 cm von dem Stoff umschlagen und mit Stecknadeln festmachen. Den Saum mit einer Zickzack-Naht gut festnähen. Die Zickzack-Naht gibt dem Bauchband Elastizität, damit die Naht nicht aufgeht, wenn dein Bauch wächst.

Da der untere Saum des T-Shirts bereits fertig ist, brauchst du diesen natürlich nicht zu nähen.

Du kannst das Bauchband jetzt beliebig dekorieren, z.B. mit aufbügelbaren Mustern, mit Aufnähern oder Palletten. Das Bauchband ist nun fertig.

 

Super ist es, wenn du dir mehrere verschiedene Bauchbänder nähst mit unterschiedlichem Design, damit du während der Schwangerschaft nicht immer das gleiche trägst.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen