Wie bekommt man einen Betrunkenen wieder nüchtern

 Betrunkener Mann

Wenn ein Freund bei einer Party zu tief ins Glas schaut und auf dem besten Weg ist, betrunken zu werden, solltest du bereits anfangen, den Auswirkungen des Betrunkenseins entgegen zu wirken. Lange bevor es zu Katererscheinungen wie Übelkeit und Kopfschmerzen kommt, kannst du Einiges tun, die Beschwerden zu lindern.

Der Alkohol braucht etwa eine Stunde, um durch den Körper zu gehen, und in dieser einen Stunde gibt es ein paar Strategien, wenn man nicht zu betrunken werden will oder nicht am nächsten Tag verkatert aufwachen möchte. So kannst du sicher gehen, dass dein Freund oder du die Party genießen könnt.

Den Alkohol schon im Körper verdünnen

Je leerer der Magen, umso verheerender sind die Auswirkungen des Alkohols. Deshalb sollte man vor und während des Alkoholkonsums ausreichend essen. Essen hilft bei der Absorption des Alkohols und unterstützt so schnelles Nüchtern. 

Besonders gut sind Lebensmittel mit hohem Fructosegehalt wie Trockenfrüchte, Honig oder Coca Cola. Erfahrungen zeigen, dass Weißbrot und Oliven ebenfalls den Alkohol absorbieren helfen.

Viel trinken ist sehr wichtig, um den Alkohol im Blut zu verdünnen und bei der Ausschwemmung zu helfen. Eine gute Faustregel ist, nach jedem Glas Alkohol ein Glas Wasser zu trinken.

Alkohol dehydriert den Körper, und der Flüssigkeitsmangel sorgt bei einem Kater für die meisten Beschwerden. 

Es muss auch nicht jedesmal Wasser sein, koffeinhaltige Getränke wie Coca Cola oder Kaffee stimulieren den Stoffwechsel und unterstützen einen klaren Kopf.

Rechtzeitig aufhören

Jeder Schluck Alkohol im Körper braucht seine Zeit, wieder abgebaut zu werden. Pass auf deinen Freund auf und versuche, ihn rechtzeitig an exzessivem Konsum zu hindern. Sobald die ersten Zeichen auftreten, dass er betrunken ist, solltest er sich mit dem Alkohol stark zurückhalten oder zumindest eine längere Pause machen.

Drastische Maßnahmen

Wenn die Trunkenheit schon zu deutlich wird und ein Kater unausweichlich scheint, kann man auch zu drastischeren Maßnahmen greifen, nämlich zu versuchen, den Magen zu leeren. Es ist zwar keine schöne Aussicht, jemanden zum Erbrechen zu bringen, aber den Alkohol aus dem Magen zu entfernen, bevor er ins Blut gelangt, ist die schnellste Methode, Schlimmeres zu verhindern. Solch drastische Maßnahmen können notwendig werden, wenn der Betrunkene bereits das Bewusstsein verliert, um eine Alkoholvergiftung zu vermeiden.

Steck deinen Finger in seinen Hals und sieh zu, dass sein Kopf über einer Toilette oder einem Eimer hängt. Wichtig ist, nach dem Erbrechen darauf zu achten, dass die Atemwege frei sind.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.