Deine Meinung über dich selbst ist die einzige die zählt

Selbstportrait

Wie du über dich selbst denkst und was du von dir hältst, bestimmen dein Selbstbewusstsein. Menschen, die mit viel Kritik und negativen Suggestionen aus ihrem direkten Umfeld aufwachsen, leiden unter einem geschädigten und falschen Selbstbild, Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen.

Wenn du zu diesen Menschen gehörst, die in ihrer Kindheit viel gemobbt und schlecht behandelt wurden, ist dein Denken darüber, wer du bist, wie du bist und was du kannst derart verzerrt worden, dass du dir nicht viel zutraust. Je mehr Kritik du in deiner Kindheit erfahren hast, umso anfälliger bist du für jede negative Suggestion von außen auch in deinem Erwachsenenleben. 

Personen, die von klein auf gewöhnt sind, Negatives über sich zu hören, lernen, nur das Schlechte in sich selbst zu sehen und bekommen eine sehr schlechte Meinung über ihren Selbstwert. Dadurch neigen sie dazu, sich selbst schlecht zu machen, wenn sie tatsächlich einmal kleine Fehler machen, sie lernen aber nicht, sich für Erfolge zu belohnen. 

Deine Meinung über dich selbst ist die wichtigste Meinung. Du solltest also anfangen, dich selbst zu schätzen und zu mögen für das, was du bist. Lerne, deine positiven Seiten zu sehen und eine gute Meinung über dich zu entwickeln. Das macht dich stärker, und je stärker du bist, umso weniger können negative Kritiken von anderen dich beeinflussen. 

Egal was du denkst, während du diesen Beitrag liest, du bist ebenso wertvoll wie jeder andere Mensch auf diesem Planeten und du verdienst es, dich zu lieben.

Es ist wirklich wichtig für dein Selbstwertgefühl, deine innere Stimme dominieren zu lernen. Diese Stimme, die dir einredet, wieviele Fehler du gemacht hast, solltest du immer weniger beachten und dafür die Stimme gedeihen lassen, die deine guten Seiten lobt und deine Erfolge wahrnimmt. Deine innere Stimme ist der Weg zu stärkerem Selbstbewusstsein, denn sie spiegelt deine Meinung über dich selbst wider. 

Wenn dein Leben also gerade einmal weniger erfolgreich verläuft, denke daran, dass die Stimme, die dir einzureden versucht, dass du versagt hast, nicht dein wahres Ich ist, sondern nur deine verzerrte Selbstwahrnehmung.