Italienischen Mascarpone selbst machen

Italienischer Mascarpone Käse

Hausgemachter Mascarpone ist frischer, preiswerter und gar nicht so schwer herzustellen. Italienischer Mascarpone besteht aus lediglich zwei Zutaten: Sahne und Zitronen, wodurch man bei der eigenen Herstellung viel Geld sparen kann. In Italien wird Mascarpone seit Jahrhunderten in den Haushalten selbstgemacht.

 

Zutaten für Mascarpone: 1 Liter Schlagsahne, Saft einer halben Zitrone.

 

Zubereitung

In einem Topf Wasser zum Kochen bringen.

Schlagsahne in eine feuerfeste Schüssel geben und über den Topf setzen, bei mittlerer Hitze.

Mit einem Holzlöffel die Sahne während des Erhitzens umrühren.

Kurz vor dem Kochen den Zitronensaft beigeben.

Sanft umrühren, bis die Sahne gerinnt. Nicht kochen lassen.

Wenn die Sahne geronnen ist, die Schüssel von der Kochstelle nehmen und zugedeckt 10 Minuten ruhen lassen, bis die Gerinnsel fester werden.

Ein Sieb mit einem feuchten Käsetuch auslegen und den Inhalt der Schüssel hinein geben.

Mit einem weiteren Tuch abdecken.

Nach einer Stunde die abgetropfte Flüssigkeit wegschütten und den restlichen Käse im Kühlschrank weiter abtropfen lassen.

Nach 24 Stunden ist der Mascarpone zum Verzehr geeignet. Der Käse wird 3-4 Tage halten.

 

Mascarpone ist einer der bekanntesten Italienischen Käse, der sich sowohl für Süßspeisen als auch für herzhafte Gerichte eignet. Der Frischkäse schmilzt leicht und wird zu einer cremigen Sauce, die mit stärkeren Käsesorten wie Gorgonzola vermischt werden kann. Als Dessert kann Mascarpone für Käsekuchen, Obstdessert und Tiramisu verwendet werden.