Bananeneis am Stiel

Banane am Stiel mit Schokolade

Anleitung für ein leckeres Bananeneis:

 

Vier reife Bananen quer in der Mitte durchschneiden und einen Eisstiel in das flache Ende stecken. Die Bananenstücke auf Wachspapier legen und in den Gefrierschrank legen. Einige Stunden später herausnehmen und in geschmolzene Karamellsauce oder Schokolade tauchen. Mit gemahlenen Nüssen besprenkeln und noch einmal einfrieren.

Apfelwein-Punsch

Apfelwein Punsch

Zutaten

 

1 Liter Apfelwein (Cidre)

6 Gewürznelken

2 grosse Äpfel

2 Zimtstangen

geriebener Muskat

Rum

 

Zubereitung

 

Äpfel schälen, aber nicht klein schneiden, in einem Stück lassen. Das Kerngehäuse herausdrücken.

Apfelwein in einen grossen Topf giessen.

3 Gewürznelken in jeden Apfel hineinstecken.

Äpfel und Zimtstangen in den Topf geben und den Apfelwein zum kochen bringen.

Bei kleiner Hitze zugedeckt etwa eine Stunde lang köcheln lassen.

Den heissen Apfelwein-Punsch in Tassen füllen und einen Schuss Rum nach Geschmack hinzufügen.

Mit Muskat besprenkeln und servieren.

Zitroneneis mit Kefir

Eis mit Kefir

Zutaten für etwa 1/2 Liter Eis

400ml Kefir oder Buttermilch oder Naturjoghurt

Abgeriebene Schale einer Zitrone

60ml Zitronensaft

125g Ahornsirup oder Honig oder Zucker

Ein Schuss Limoncello

 

Zubereitung in der Eismaschine

Alle Zutaten miteinander vermischen und schaumig schlagen. Eine Stunde lang in den Kühlschrank stellen. In die Eismaschine geben und der Anleitung gemäß zubereiten.

 

Zubereitung ohne Eismaschine

Zutaten miteinander vermischen und schaumig schlagen. In einen einfrierbaren Behälter geben und in den Gefrierschrank stellen. Alle Stunde herausnehmen und von aussen nach innen gut und kräftig umrühren. Wiederholen bis das Eis fest ist.

Knuspriges Tofu

gebratene Tofuwürfel

Tofu ist sehr gesund, schmeckt aber eher neutral und schreckt daher Viele als Alternative zu Fleisch ab.

Auf die richtige Weise zubereitet, kannst du Tofu knusprig und schmackhaft machen.

 

Tofu in Würfel schneiden und in Sojasauce über Nacht einlegen, damit der Tofu den Geschmack und die Würze der Sauce absorbiert.

Anschließend die Tofuwürfel aus der Sauce nehmen und mit Mehl bestäuben.

Die bestäubten Würfel in Sesam- oder Olivenöl goldbraun braten.

Während die Tofuwürfel in der Pfanne knusprig werden, mit Oregano oder Kräutern der Provence würzen.

 

Als Variation kannst du die Tofuwürfel nach dem Bestäuben mit Mehl in rohem Rührei wälzen und dann braten.

Vegetarisch kochen. Preiswert und raffiniert. Gebratene Bohnen mit Tomaten-Kartoffeln

Gebratene Bohnen

Zutaten für 2 Personen

 

250g grüne Bohnen

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Salz

Olivenöl

4 mittelgrosse Kartoffeln

gekörnte Brühe

1 Dose passierte Tomaten

100g Philadelphia

 

Zubereitung

 

Kartoffeln kochen und pellen.

In der Zwischenzeit die grünen Bohnen schneiden und in reichlich Olivenöl zugedeckt 10 Minuten braten.

Zwiebel und Knoblauch kleinhacken und zu den Bohnen in die Pfanne geben. Zusammen noch einmal 5 bis 10 Minuten braten. Nach Belieben mit Salz würzen.

Passierte Tomaten in einen Topf geben und erhitzen. Mit gekörnter Brühe abschmecken.

Topf von der Herdplatte nehmen und den Philadelphiakäse mit einem Schneebesen einrühren.

Kartoffeln und Bohnen auf dem Teller anrichten und die Tomatensauce über die Kartoffeln giessen.

 

Vegetarisch kochen. Preiswert und raffiniert. Spanische Art.

Tortilla mit Gemüse

Zutaten für 2 Personen

 

1/2 fertige Tortilla

200g grüne Bohnen

2 Knoblaiuchzehen

Olivenöl

1/4 Kopf Weisskohl

gekörnte Brühe

Salz

Weisses Baguettebrot

 

Zubereitung

Tortilla in der Mikrowelle erhitzen und zurechtschneiden.

Rohe Bohnen kleinschneiden und mit reichlich Olivenöl in einer Pfanne zugedeckt etwa 15 Minuten lang braten. Etwa 5 Minuten vor Ende der Bratzeit kleingehackten Knoblauch hinzufügen und mitbraten. Mit Salz würzen.

Weisskohl kleinschneiden und mit wenig Wasser und etwas gekïornter Brühe 15 Minuten lang köcheln.

Tortilla und Gemüse auf dem Teller anrichten und mit Weissbrot servieren.

Vegetarisch kochen. Preiswert und raffiniert. Gebratene Kichererbsen mit Pellkartoffeln und grünem Gemüse.

Kichererbsen in Ei gebraten

Zutaten

100g Grüne Bohnen

1/4 Kopf Weisskohl

150g getrocknete Kichererbsen

1/2 Kopf Brokkoli

4 mittelgrosse Kartoffeln

2 Eier

100g geraspelter Käse

dunkle Sauce

Öl

gekörnte Brühe

 

Zubereitung

Kichererbsen etwa 12 Stunden vor dem Kochen in kaltem Wasser einweichen. Dann das kalte Wasser abgiessen, frisches Wasser auffüllen und die Kichererbsen bei niedriger Hitze etwa eine halbe Stunde lang köcheln.  Die weichgekochten Kichererbsen mit den gerührten, rohen Eiern vermischen und mit etwas Öl braten, bis das Ei vollständig durch ist. Mit gekörnter Gemüsebrühe würzen und dem geraspelten Käse bestreuen.

 

Brokkoli und grüne Bohnen schneiden und 10 bis 15 Minuten lang dünsten.

Weisskohl in Streifen schneiden und in etwas Wasser 10 Minuten lang köcheln. Anschliessend das Wasser mit der dunklen Sauce binden. Je nachdem, wieviel Sauce man haben möchte, mehr oder weniger Wasser verwenden.

Kartoffeln kochen und schälen.

 

Alles zusammen auf einem Teller anrichten und die Kartoffeln mit Weisskohl und Sauce übergiessen.

Vegetarisch kochen. Preiswert und raffiniert. Kartoffeln mit Mexikanischem Gemüse und Tomatensalat

Kartoffeln,Mexikanisches Gemüse

Zutaten für 2 Personen

 

3-4 mittelgrosse Kartoffeln

Mexikanische Gemüsemischung, tiefgefroren

3 Tomaten

1 Rote bete

Grillsauce

 

Zubereitung

 

Kartoffeln weichkochen, pellen und auf dem Teller anrichten.

Tomaten und Rote Bete in Würfel schneiden und zusammen in eine Schüssel geben. Grillsauce über die Tomatenwürfel giessen und alles gut unterrühren.

Mexikanische Gemüsemischung nach Packungsanleitung garen.

Alles zusammen auf dem Teller anrichten und servieren.

 

 

Vollkornnudeln mit Seitan

Vollkornnudeln

Zutaten für Vollkornnudeln mit Seitan

 

400g Seitan

300g Vollkornnudeln

1 grosse Zwiebel

2 Tomaten

Möhren

2 Knoblauchzehen

Oregano

Sesamkörner

Olivenöl

Gekörnte Brühe

 

Zubereitung

 

Möhren vorkochen und kleinschneiden.

Zwiebel und Knoblauch kleinhacken.

Tomaten und Seitan in Würfel schneiden.

Möhren, Zwiebeln, Knoblauch, Seitan und Tomaten zusammen in einer Pfanne in etwas Olivenöl glasieren.

Mit gekörnter Brühe abschmecken.

In der Zwischenzeit die Vollkornnudeln nach Packungsanleitung kochen.

Die gekochten Vollkornnudeln gut mit dem Gemüse vermischen und 5 Minuten stehen lassen.

Vor dem Servieren mit Sesamkörnern bestreuen.

Gemüse-Tortilla mit oder ohne Eier

Gemüse Tortilla

Zutaten für Tortilla mit Eiern

 

Eier (2 pro Tortilla)

400g gekochtes Rosenkohl

400g gekochte Möhrchen

8 Esslöffel Olivenöl

Meersalz

 

Zubereitung

In einer Pfanne den Rosenkohl und die Möhren kurz erhitzen und beiseite stellen.

Das Gemüse in die Anzahl der gewünschten Tortillas einteilen und jede Portion mit 2 Eiern und Meersalz mischen.

Jede Tortilla in Olivenöl in einer kleinen Pfanne braten. Dabei erst eine Seite zugedeckt gut durchbraten und wenn es fest genug ist, wenden.

 

Variante ohne Eier: Die Eier werden durch Kichererbsenmehl ersetzt.

Tempeh mit Knoblauch

Rezept Tempeh Knoblauch

Zutaten

 

500g Tempeh

1 EL Vollkornmehl

Olivenöl

4 Knoblauchzehen, gehackt

1/2 Tasse Cidre

Pfeffer

 

Zubereitung

 

Tempeh in Scheiben schneiden und im Mehl wälzen.

Olivenöl erhitzen und Tempehscheiben mit dem Knoblauch goldbraun braten.

Cidre hinzufügen und köcheln lassen.

Etwa 10 Minuten ziehen lassen.

Mit Pfeffer würzen.

Mit Vollkornreis servieren.

Bircher Müsli

 

Zutaten für eine Portion

 

1 Esslöffel Haferflocken

e Esslöffel Wasser

1 Esslöffel Zitronensaft

1 Esslöffel Kondensmilch

etwas Zucker

200g frischer Apfel

1 Esslöffel geriebene Haselnüsse

 

Zubereitung

Haferflocken 12 Stunden lang im Wasser einweichen.

Danach mit Zitronensaft und Kondensmilch glatt rúhren.

Apfel mit Kerngehäuse hineinreiben und unterrühren.

Mit Zucker süssen.

Haselnüsse obenauf streuen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vegetarische Bolognese, fast wie das Original

Mit diesem Rezept kannst du wahrscheinlich sogar überzeugte Fleischfans linken, denn diese vegetarische Bolognese schmeckt täuschend echt, ist aber viel gesünder!

Der fein zerkleinerte Blumenkohl verleiht der Sauce die hackfleischartige Konsistenz, Brühe und Saucenbinder sorgen für den Geschmack.

 

Zutaten

250ml pürierte Tomaten

1 Knoblauchzehe

1 kleine Zwiebel

etwa 1/4 eines frischen Blumenkohls

Wasser

Gekörnte Brühe

Kräuter der Provence

Sossenbinder für dunkle Saucen

 

Zubereitung

Knoblauchzehe und Zwiebel in kleine Würfel schneiden.

Frischen Blumenkohl zu kleinen Kügelchen fein zerschneiden.

Tomatenpüree und etwas Wasser in einen Topf geben und erhitzen.

Knoblauch, Zwiebelwürfel und Blumenkohl hinzufügen und etwa 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Mit Kräutern der Provence und Gemüsebrühe nach Geschmack würzen und nochmals 5 Minuten köcheln.

Mit Saucenbinder die Sauce nach Packungsanleitung verdicken.

Fertige 'falsche' Bolognesesauce mit Spagetti und Parmesan servieren.