Wofür können Teebeutel nützlich sein?

Teebeutel

Teebeutel können noch viel mehr als nur Tee machen. Nach dem Zubereiten von Tee musst du den ausgelaugten Teebeutel nicht sofort wegwerfen. Sie sind gut zum Reinigen, Kochen, für die Gesundheit und gegen üble Gerüche. Hier findest du alternative Möglichkeiten, noch mehr Nutzen aus dem Teebeutel zu ziehen.

Teebeutel zum Reinigen im Haushalt

Geschirrspülen. Besonders hartnäckig verschmutztes Geschirr kannst du im Spülbecken mit zwei Beuteln Schwarzem Tee einweichen. Der Schwarze Tee hilft, Fett und Schmutz zu lösen und wird das Spülen anschließend wesentlich erleichtern.

Teppichreiniger. Loser Schwarzer oder Grüner Tee eignet sich gut zur Tiefenreinigung von Teppichen. Die getrockneten Teekrümel auf dem Teppich verteilen und eine halbe Stunde wirken lassen. Danach den Teppich staubsaugen.

Holzreiniger. Tee ist eine gute, preiswerte und umweltfreundliche Holzpolitur. Nimm dafür frisch gebrauten Tee. Besonders gut eignen sich Kräutertees wie Pfefferminz und Kamille aufgrund ihrer essentiellen Öle. Verteile die Teekrümel mit einem Lappen auf Holzoberflächen und sogar Parkettboden. Nach dem Einreiben solltest du mit einem trockenen Lappen nachpolieren. Probiere den Tee sicherheitshalber immer zuerst auf einer kleinen Fläche aus.

Teebeutel als Erste Hilfe

Gegen akute Infektionen. Infektionen und Entzündungen im Mund zum Beispiel durch ein Zahnproblem kannst du lindern, indem du einen Teebeutel einige Zeit auf die betroffene Stelle drückst. Das gilt ebenso wie Entzündungen durch Wunden. Selbstverständlich ersetzt der Teebeutel nicht den Arztbesuch, wenn es sich um eine schlimmere Entzündung handelt. Aber Pfefferminztee, Kamillentee, Grüner Tee oder auch Schwarzer Tee wirken entzündungshemmend und lindern den Schmerz.

Bei Sonnenbrand oder Insektenstichen. Auch hier kann ein feuchter Teebeutel deutlich den Schmerz oder den Juckreiz lindern.

Entspannendes Fußbad. Füge einen oder zwei Teebeutel einer Schüssel mit warmem Badewasser hinzu und weiche darin die Füße ein. Das hilft bei müden Füßen, Blasen und Schwielen und wirkt wie ein Deodorant.

Teebeutel als Geschmacksverstärker beim Kochen

Zum Marinieren von Fleisch. Fleisch kann man nicht nur in Alkohol marinieren, sondern auch in Tee. Je nach Geschmack eignet sich hierfür vor allem Schwarzer oder Grüner Tee oder Kräutertees aus Kräutern, die auch als Gewürze verwendet werden wie Thymian oder Rosmarin.

Mehr Geschmack an den Reis. Den Reis zusammen mit einem Teebeutel kochen, dann nimmt der Reis das Aroma des Tees auf. Am besten eignet sich hierfür Orangenblüte, aber je nach Geschmack kann man auch jeden Kräutertee verwenden.

Teebeutel gegen üble Gerüche

Als Geruchsvertilger und für frischen Duft. Egal ob im Kühlschrank, im Kleiderschrank oder um den Mülleimer herum, wenn es ein bisschen müffelt, kannst du den Geruch mit Teebeutel verbessern. Für den Kühlschrank kannst du den noch feuchten Teebeutel vom Frühstückstee nehmen und in einer Schüssel einige Tage im Kühlschrank stehen lassen. Die Teekrümel absorbieren schlechte Gerüche, so dass der Kühlschrank wieder schön frisch und sauber riecht.
In Kleiderschrank oder beim Mülleimer solltest du die Teebeutel vorher trocknen lassen, so dass sie nicht schimmeln und das Problem noch schlimmer machen.