Was empfinden wir als Qualität?

Parfümflaschen

Die Qualität eines Produktes nehmen wir durch unsere Sinne wahr, das heißt durch Sehen, Riechen, Fühlen, Schmecken und Hören. Dabei spielt es weniger eine Rolle, ob das Produkt hält was es verspricht und wirklich gute Qualität hat, sondern eher um unser subjektives Empfinden in Kombination damit, was wir durch Werbung oder Erfahrung mit Qualität assoziieren.

 

Das Aussehen des Produktes

Wie das Produkt oder die Verpackung präsentiert wird, spielt eine der Hauptrollen beim Qualitätsempfinden. Man erhält positive Gefühle durch Farbe, Form und Design je nachdem, was einen anspricht. Ältere empfinden klassisches Design aus der “guten alten Zeit” häufig ansprechender als modernes, während Jugendliche sich durch knallige Farben verführen lassen. 

Unbewusst vergleicht man sich auch mit dem Aussehen des Produktes. deshalb neigen Frauen dazu, taillierte Flaschen den bauchigen vorzuziehen. 

Teils bewusst, teils unbewusst greift man lieber zur Ware, die mit dem angestrebten Lebensstil assoziiert werden. Diese Assoziation entsteht hauptsächlich durch visuelle Signale.

Wie sich das Produkt anfühlt

Im Allgemeinen empfindet man ein Produkt als qualitativ hochwertiger je schwerer es ist. Das liegt vor allem daran, dass wir gelernt haben, dass authentische Produkte oft aus Metallen hergestellt werden, für billigere Kopien verwendet man eher Plastik. 

Auch was Form und Textur betrifft, hat jeder Mensch ein subjektives Qualitätsempfinden. Dieses rührt aus der persönlichen Lebenserfahrung her, doch sie lässt sich verallgemeinern. Produkte mit glatter, polierter Oberfläche wirken zum Beispiel hochwertiger als vergleichbare Produkte mit rauer Textur.

Qualität nach Geruch

Das Qualitätsempfinden durch den Geruchssinn bezieht sich weniger auf einzelne Produkte, sondern oft mehr auf die Gesamterfahrung im Umfeld. Beispielsweise empfindet man ein Restaurant oder ein Hotel gleich als qualitativ besser, wenn es einen dezenten Geruch verbreitet. Unbewusst fühlt man sich in einem wohlriechenden Ambiente sofort besser. Besonders gelten Zitrusdüfte, Rose und Vanille als Anzeichen für Qualität. 

Sicherlich kennt jeder aus eigener Erfahrung den empfundenen Unterschied zwischen einem gut gepflegten Auto, dass seinen Geruch nach neuen Materialien auch nach Jahren noch bewahrt hat und einem gleichwertigen Fahrzeug, in dessen Inneren es nach Zigaretten riecht.

Qualität nach unseren Geschmack

Der Geschmack ist stark durch visuelle Eindrücke beeinflusst. Zwar schmeckt man den Qualitätsunterschied zwischen einem sehr minderwertigen Produkt und einem hochwertigen Produkt leicht heraus, doch bei nah beieinander liegenden Produkten lassen wir uns durch das Äußere mitbeeinflussen. Ist das Design der Verpackung hochwertig und elegant, erwartet man eine gute Qualität des Produktes und empfindet den Geschmack deshalb auch als besser.

Qualität durch Hören

Auch hier geht es mehr um das Ambiente beim Einkauf oder bei der Präsentation des Produktes als um das Produkt selbst. Deshalb wird in vielen Geschäften Hintergrundmusik gespielt. Besonders wirksam ist Musik, deren Schläge pro Minute dem eigenen Puls entsprechen. 

Geschäft passen sich dem Klientel nach Tageszeit an. Zu Zeiten, wenn mehr Rentner unterwegs sind, gibt es deshalb eher klassische Musik, wenn junge Menschen kommen, wird auf Pop umgestellt. Wichtig ist, dass der Kunde sich wohlfühlt. 

Aber auch das Produkt selbst kann akustische Signale geben, die das Qualitätsempfinden beeinflussen. Beispielsweise empfinden Menschen Kartoffelchips, die beim Zerbrechen eine höhere Frequenz abgeben als qualitativ hochwertiger als niedrigere Frequenzen.